Home > Jugendverbände > CAJ
Bildquelle: Peter Beckwermert

Christliche Arbeiterjugend

Unser Ziel ist eine Kirche, in der unser Glauben in der Gemeinschaft und im Handeln sichtbar wird. Als Christliche Arbeiterjugend (CAJ) leben wir unser Christ sein im Engagement für die Menschen am Rande der Gesellschaft. Motiviert durch die christliche Botschaft und unsere Gemeinschaft suchen wir jugendgerechte Wege, um Glauben zu erfahren. Die CAJ wendet sich bewusst auch an Jugendliche, die mit Kirche nur noch wenig anfangen können oder keinen Zugang zum christlichen Glauben finden. Herausforderung ist immer wieder neu das Wort des CAJ-Gründers Kardinal Joseph Cardijn: "Jeder Mensch ist mehr wert als alles Gold der Erde, weil er Sohn oder Tochter Gottes ist."
Die Wurzeln der CAJ in der Arbeiterbewegung wirken bis in die Gegenwart hinein. Auf die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre haben wir mit einer neuen Standortbestimmung reagiert. Weil immer mehr Menschen von der Erwerbsarbeitswelt und damit einem zentralen Bereich unserer Gesellschaft ausgeschlossen werden, treten wir für eine Veränderung unserer Erwerbsarbeitgesellschaft ein. Jeder Mensch hat ein Recht auf Würde und gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb setzen wir uns für eine teilweise Entkoppelung von Einkommen und Arbeit ein, weil nur so eine gerechte Verteilung des gesellschaftlich erwirtschafteten Reichtums und eine Neubewertung von Erwerbsarbeit möglich ist. In unser Vision von Leben und Arbeit haben Erwerbsarbeit, freiwilliges Engagement, Familienarbeit und persönliche freie Zeit den gleichen Stellenwert. "Wir können einzelnen eine Perspektive geben, aber wir können das Gesamtproblem nur lösen, wenn wir Strukturen verändern!"
Wir sind ein demokratischer, politisch und finanziell selbst bestimmter Jugendverband. Wir sind junge Menschen, die aktiv ihren Platz in der Gesellschaft einfordern. Ausgehend von unseren Lebens- und Alltagserfahrungen sehen wir woran es fehlt. Wir entwickeln unseren Standpunkt zur Gesellschaft und machen mutige Politik. Wir setzen unsere Idee von Leben und Arbeit mit Spaß und Verantwortung um. Dies ist für uns aktive Bildungsarbeit und geschieht in spontanen Aktionen, gezielten Projekten und längerfristigem Engagement. Unsere Bildungsmethode ist "Sehen - Urteilen - Handeln".
Jeffke's Container an der Domschule St. Marien
Jeffke’s Container ist das pädagogisch begleitete Jugendcafé der CAJ Hamburg. Der Wohncontainer steht auf dem Schulhof der Domschule St. Marien im Stadtteil St. Georg und ist ein Treffpunkt für Jugendliche mit unterschiedlichen sozialen, nationalen und religiösen Hintergründen. An drei Nachmittagen in der Woche haben die Schüler hier die Möglichkeit, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Es wird gespielt, geredet, Hausaufgaben werden erledigt. Außerdem finden regelmäßig Aktionen im Sinne der CAJ statt, um den Jugendlichen in ihrer besonderen Situation am Übergang zum Berufsleben zu helfen, wie z.B. Bewerbungstraining, Berufsorientierung und Gesprächsrunden mit Leuten, die bereits im Berufsleben stehen und den Jugendlichen Tipps für ihren Weg geben können. In Jeffke's Container stehen die Jugendlichen absolut im Vordergrund und bestimmen das Programm des Containers selbständig.  Jeffke´s Container ist unabhängig, jedoch ist eine Vernetzung zu anderen Institutionen für Jugendliche im Stadtteil (Schule, Kirche, Haus der Jugend, Stadtteilpolizist…) wichtig, um sich austauschen zu können. Mit relativ geringem finanziellem und baulichem Aufwand kann Jeffke's Container an jeder Schule schnell eingerichtet werden.   Haben Sie Interesse, Jeffke's Container zu unterstützen oder an Ihre Schule zu holen? Dann wenden Sie sich gerne an uns! 
Kontakt
Diözesanbüro
Christliche Arbeiterjugend
Lange Reihe 2
20099   Hamburg
Tel.: (040) 2272 1623
Fax: (040) 2272 1633
caj@kjh.de
Kontakt
Zita Cosack
Lange Reihe 2
20099  Hamburg
Tel.: (040) 2272 1623
Fax: (040) 2272 1633
zita.cosack@jugend-erzbistum-hamburg.de