Blog Referat Kinder und Jugend

Blog Referat Kinder und Jugend (16)

Freitag, 21 Dezember 2018 12:15

Hilfe! Kannst du uns 5 Minuten helfen?

Hast du mal 5 Minuten Zeit? Es sind ja Ferien und Feiertage! ;-) Wir brauchen mal deine Hilfe. Geht auch ganz schnell!

Donnerstag, 06 Dezember 2018 20:08

Schließzeiten Lange Reihe

Es wird Weihnachten und so sind wir in der Langen Reihe 2 über die Feiertage nicht wie gewohnt erreichbar.

Im 3. OG (Fachbereich Freiwilligendienste) sind die Türen vom 22. Dezember 2018 – 6. Januar 2019 zu.
Im 4. OG sind die Türen vom 24. Dezember 2018 – 01. Januar 2019 geschlossen.

Danach sind wir für dich wieder in gewohnter Weise da.

Doch bis dahin wünschen wir dir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf bald!

Dienstag, 13 November 2018 18:19

Handysammelaktion

Liebe Freundinnen,
liebe Freunde,
wir, das Referat Kinder und Jugend und der BDKJ Hamburg, haben uns dazu entschieden, die Handysammelaktion von missio zu unterstützen.
Dazu brauchen wir eure Hilfe!

Laut Experten liegen 100 Millionen ausgediente Handys ungenutzt in deutschen Schubladen. Diese wollen wir für einen guten Zweck sammeln.
An erster Stelle steht hierbei der Umwelt- und Klimaschutz: Die seltenen, wertvollen Rohstoffe, die in unseren Handys verbaut sind, können dank der Aktion recycelt werden. Somit muss weniger Material umweltschädigend abgebaut werden!
Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und können somit die Umwelt nicht belasten.
Das Beste an der Sache ist aber, dass zusätzlich den Menschen in der DR Kongo geholfen wird.
Den Erlös des Recyclings und der Wiederverwertung spendet missio im Rahmen der Aktion Schutzengel an Familien in Not in der DR Kongo.
Wir finden diese Aktion echt super! Deshalb haben wir bei uns in den Räumlichkeiten des Referats Kinder und Jugend, in der Langen Reihe 2 eine Handy Sammelbox aufgestellt.

Jetzt kommt ihr ins Spiel!
Macht Werbung in euren Verbänden und sammelt so viele ausgediente Handys wie ihr nur könnt und bringt sie zu uns.
Danke, dass ihr mitmacht und uns dabei unterstützt!

Donnerstag, 08 November 2018 10:26

Das war der erste Hamburger Preacherslam

Das war er in Zahlen, der erste Hamburger Preacherslam:

8 Slammer*innen,

1 Musiker,

1 Moderator,

1 Comedien,

12 Menschen im Vorbereitungsteam aus

8 christlichen Kirchen/Organisationen,

180 Zuschauer*innen im vollbesetzten Saal des Haus 73,

140 Minuten Programm.

Es war ein intensiver Abend mit vielen Emotionen, viel Beifall und einer guten Stimmung. Wer gewonnen hat (Jonas Goebel), war dann irgendwie doch zweitrangig. Die Slammer*innen brachten sehr unterschiedliche Texte und damit auch sich selbst auf die Bühne. Unter dem Titel "Yes, I believe" fielen Ihnen viele unterschiedliche Dinge ein, teils witzig, teils bewegend, immer sehr persönlich. Und so war es für alle Anwesenden ein gelungener Abend. Die anwesenden Medien (Hamburger Abendblatt, Neue Kirchenzeitung, Spiegel Online, Bibel TV, Deutschlandfunk) zeigten sich interessiert und fragten, inwieweit dies eine neue Art von Kirche sei oder werden könne.

 

Fest steht: auch am Tag der Reformation 2019 wird es einen Preacherslam in Hamburg geben. Videoaufzeichnungen des Slams werden in Kürze auf www.preacherslam-hamburg.de veröffentlicht. 

Wir werden öfters gefragt, warum die Pfarreien, Gemeinden und Orte kirchlichen Lebens keine Flyer und Plakate mehr von uns zugeschickt bekommen? Die Antwort ist einfach: wir probieren zur Zeit aus, ob und wie es auch (fast) ohne Drucksachen gehen könnte. Die Ausgangslage war: wir haben kiloweise Papier in die Weiten des Bistums geschickt. Wenn es gut gelaufen ist, landeten die Flyer und Plakate an den Schriftenständen und an Kirchentüren. Aber dort erreicht es ja leider (fast) keine jungen Menschen mehr. Wenn wir junge Menschen fragen, woher sie von unseren Angeboten erfahren, dann sind das vor allem die digitalen Wege (social media, messenger) und persönliche Kontakte (Freunde, Hauptamtliche)

Daher haben wir umgestellt: unsere neue Webseite ist online, der Newsletter wieder aufgenommen und die Werbung in den social media läuft auch. Wir werden dieses Vorgehen noch evaluiere und dazu auch eure Meinung abfragen.

Eine bisherige Erfahrung zeigt bereits jetzt: vor allem Hauptamtliche vermissen die gedruckten Flyer. Weil sie so schön automatisch ins Büro kamen. Dafür ist nun unser Newsletter da. Wenn ihr diesen lest, seid ihr auf dem Laufenden. Auch über unsere Evaluation der Öffentlichkeitsarbeit, für die wir eure Erfahrungen und Meinungen brauchen.

Wenn also nun wieder jemand fragt, wo denn die Flyer für die Veranstaltungen sind, dann können wir sagen: die Kosten haben wir gespart und die Flyer im Wald gelassen. Unser Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung.

Fragen und Rückmeldungen zu diesem Thema gerne an mich.

Steffen Debus

 

 

Donnerstag, 18 Oktober 2018 12:56

Jugendhaus St. Benedikt auf Instagram

Die Referent_innen und Ehrenamtliche des Referats Kinder und Jugend posten seit über einem Jahr Eindrücke von der Jugendarbeit im Erzbistum Hamburg – Ob Gruppenleitungskurse, Fahrten oder Wochenendveranstaltungen, unser Account ist immer dabei. Nun begrüßen wir auch das Jugendhaus St. Benedikt (Kloster Nütschau) auf Instagram! Hier bekommst du noch einmal andere Eindrücke von deren Arbeit. Ganz klare Empfehlung: Folgen!

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account