Fotoprojekt & Ausstellungsbesuch

Fotoprojekt & Ausstellungsbesuch Jerry Berndt: Detroit, 1971, Courtesy The Jerry Berndt Estate 2020

Datum: 13. November 2020, 16:30 Uhr
Anmeldeschluss: 9. November 2020
Ort: Haus der Photografie/Deichtorhallen, Deichtorstr. 1–2, 20095 Hamburg
Kosten: keine
Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene, 18+

Fotoprojekt ‚I can’t breathe – Ich kann nicht atmen’

Als Auftakt laden wir zu einem begleiteten Besuch der Ausstellungen Jerry Berndt: Beautiful America und Matt Black: American Geography ins Haus der Photographie, Deichtorhallen ein, mit anschließendem Gespräch in gemütlicher Runde.

Nach dem Ausstellungsbesuch und einem einführenden Gespräch können erste Fotos und/oder Videos entstehen, die dann mit dem Fotokünstler André Lützen besprochen bzw. ge-coacht werden können, um in einer zweiten Session neu versammelt zu werden. Anschließend werden die Ergebnisse zunächst Online und gegebenenfalls auch in den Deichtorhallen ausgestellt.

Der Titel dieses Projektes zitiert die letzten Worte von George Floyd, der am 25. Mai 2020 bei einer gewaltsamen Festnahme ums Leben gekommen ist. Hierbei hatte ihm ein Polizist acht Minuten lang das Knie auf den Hals gedrückt, während George Floyd mehr als 20-mal "Ich kann nicht atmen" sagte. Floyd verlor das Bewusstsein und starb an Ort und Stelle. Sein Tod führte zu Massenprotesten gegen Polizeigewalt und Rassismus.

Die Worte ‚I can’t breathe – Ich kann nicht atmen’ lassen sich in diesem Projekt übertragen auf Zu- und Umstände, persönliche sowie gesellschaftliche, die man nicht mehr aushalten kann, die ausgesprochen werden wollen und für die es gilt, eine Form zu finden – verbal und bildlich –, sie weiter zu vermitteln und die eigene Betroffenheit zu formulieren. Das Projekt soll den Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Umgang mit aktuellen Themen in ihren eigenen Bildern ermöglichen.
Die Teilnehmenden können in Rahmen dieses Projektes die Themen, die sie betreffen und betroffen machen, aus ihrer Lebenswelt, ihrem Alltag übertragen. Sie können zu einem visuellen Ausdruck durch Fotos finden. Zusammengestellt in einer Fotostory oder Serie oder auch übertragen ins Videoformat sollen aus den Aufnahmen Erzählungen und eine eigene Ausstellung entstehen.

Der Ausstellungsbesuch und das Fotoprojekt finden im Rahmen der Kooperation mit dem Kulturforum21 in dessen Spielzeit 2020/21 statt. Dort finden sich dieses und weitere Angebote zu den Themen Fake News, Verschwörungstheorien und Rassismus. Weitere Kooperationspartner sind u.a. der Fachbereich Spiritualität des Referats und die Fachstelle Jugendarbeit und Schule der Schulen im Erzbistum Hamburg.

 

Anmeldungen & Fragen an ...

Roland Lammers

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account