Freitag, 26 Januar 2018 11:02

Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG)

geschrieben von Dudyka
In der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg sind Jungen und Mädchen, Männer und Frauen gemeinsam unterwegs. Sie wagen Abenteuer und lernen, für sich und für andere in der Gruppe Verantwortung zu übernehmen. Sie entwickeln eine lebendige Beziehung zu Gott. »Duty to myself« und »Duty to others« und »Duty to god« hat der Gründer der Weltpfadfinderbewegung, Lord Robert Baden-Powell, das genannt. Das pädagogische Prinzip des Pfadfindens ist erstaunlich schlicht: Kinder und Jugendliche erziehen sich mit Unterstützung der erwachsenen Leiterinnen und Leiter selbst. Jede und jeder bringt seine Fähigkeiten ein, gelernt wird während des gemeinsamen Handelns.
In Stufen
Die Gruppen sind nach Alter aufgeteilt; das macht die Selbsterziehung einfacher und fordert jede und jeden. Innerhalb der großen Gruppe einer Altersstufe bilden sich zudem Kleingruppen, damit das Lernfeld übersichtlich bleibt.

Die Wölflinge entdecken vor allem ihr alltägliches Umfeld und versuchen, es nach ihren Wünschen zu gestalten. Die Kinder sind zwischen 7 und 10 Jahre alt.

Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder suchen und erleben Abenteuer. In ihrem Alter entdecken sie sich selbst, nehmen sich immer stärker als Jungen und Mädchen wahr – typisch für Teenager im Alter von 11 bis 13 Jahren.

»Wagt es« ist das Leitbild der Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Sie brechen aus ihrem Alltag aus, stecken sich Ziele und versuchen, sie zu erreichen. Eine spannende Lebensweise für Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren.

Roverinnen und Rover treffen Entscheidungen für ihre Zukunft. Sie packen an und entdecken die Welt mit ihren Menschen und Kulturen. Passend für junge Erwachsene im Alter von 17 und 21 Jahren.

Volljährige Mitglieder können sich jederzeit als Leiterinnen und Leiter engagieren. Sie leiten und begleiten in Teams die Gruppen.
Typisch Pfadfinden
Gerechtigkeit ist Pfadfinderinnen und Pfadfindern in der DPSG ein wichtiges Anliegen. Sie engagieren sich gegen Armut vor ihrer Haustür und in der Welt. Sie setzen sich für echte Gleichberechtigung der Geschlechter ein. Mit Menschen mit Behinderung leben sie partnerschaftlich zusammen. Menschen aller Nationen und Religionen mischen mit, während die DPSG zur katholischen Kirche gehört. Internationale Gerechtigkeit ist ein Schwerpunkt der DPSG.

Die Schöpfung bewahren ist für Pfadfinderinnen und Pfadfinder eine große Aufgabe. Durch einfaches Leben versuchen sie, Ressourcen zu schonen und Umwelt zu schützen. Bei ihrem Handeln denken die Mitglieder der DPSG an die Folgen für künftige Generationen.

Gewaltfreies Zusammenleben ist nicht immer leicht, aber ein Ziel des Pfadfindens. Im Kleinen und Großen setzen sich Pfadfinderinnen und Pfadfinder für den Frieden weltweit ein, zum Beispiel durch Partnerschaften mit Gruppen in anderen Ländern.

»Verlasst die Welt ein wenig besser, als ihr sie vorgefunden habt« bat Lord Robert Baden-Powell in seinem Abschiedsbrief kurz vor seinem Tod. Dieser Bitte ist jede Pfadfinderin und jeder Pfadfinder verpflichtet.
Mehr Informationen
Mehr Informationen, aktuelle Nachrichten und die Kontaktdaten finden sich auf der Internetpräsenz der DPSG Hamburg.

 

Dienstag, 23 Januar 2018 15:14

Christliche Arbeiterjugend (CAJ)

geschrieben von Zita Erler

Der Christliche Verband für Arbeitswelt und Jugend im Erzbistum Hamburg – bundesweit bekannt als Christliche Arbeiterjugend (CAJ) – setzt sich besonders für die Bedürfnisse und Interessen von chancenbenachteiligten Kindern und Jugendlichen ein und möchte für diese positive Perspektiven schaffen. Als Verband stellt sich die CAJ besonders den Fragen rund um das Thema Jugend und Arbeit und möchte Jugendliche im Übergang zwischen Schule und Beruf und bei den damit einhergehenden Herausforderungen unterstützen.

Die CAJ in Hamburg möchte sich bewusst den Jugendlichen zuwenden, die zu großen Teilen von keinem anderen Jugendverband direkt angesprochen werden. Das heißt auch, dass sich die CAJ in den sozialschwächeren Stadtteilen in Hamburg engagiert. Die CAJ verknüpft in ihrer Arbeit die Lebensräume Schule und Freizeit sowie den Lebensraum Glaube miteinander und schafft so Angebote, welche in die Lebenswelten und Gefühle der Jugendlichen integrierbar sind.
Die CAJ Hamburg lebt und handelt immer nach dem Motto des CAJ-Gründers Joseph Cardijn „Jede*r junge*r Arbeiter*in ist mehr wert als alles Gold der Erde, weil er*sie ein Kind Gottes ist!“

Kernprojekte der CAJ Hamburg sind Jeffke’s Container, ein offener Jugendtreff für Schüler*innen der Domschule St. Marien in St. Georg, und Jeffke’s Café, ein entsprechender Jugendtreff für Schüler*innen der Katholischen Schule St. Paulus in Billstedt. Jeffke’s Container bzw. Café sind niedrigschwellige Angebote zur sinnvollen Freizeitgestaltung und zur Verknüpfung zwischen Schule und Freizeit. Die Jugendlichen können sich dort nachmittags zum Reden und Spielen treffen und werden von pädagogischen Mitarbeitenden betreut. Zudem gibt es immer wieder themenspezifische Angebote, wie eine gezielte Prüfungsvorbereitung, Bewerbungstraining und Angebote, die sich aus den Bedürfnissen der Jugendlichen vor Ort ergeben.

Jeffke´s Container und Jeffke’s Café sollen für die Jugendlichen Orte sein, an denen sie sich öffnen können, Probleme bearbeiten und sich dadurch selbst weiterentwickeln können. Für die CAJ ist es wichtig, die Selbstständigkeit der Jugendlichen zu fördern und sie daher bei der Gestaltung der Angebote, Regeln und damit der Freizeitgestaltung einzubeziehen. Dadurch wird auch die Sozialkompetenz der Jugendlichen gestärkt. Jeffke’s Container und Jeffke’s Café schaffen eine Verbindung zwischen Schule und Freizeit, einen eigenständigen Freiraum für Jugendliche auf dem Schulgelände. Dabei wirken Container und Café auch in den Schulalltag hinein und verstehen sich als Teil des Schullebens und –profils.

Mehr Informationen zur CAJ Hamburg, zum Projekt "jeffke´s container" und zu allen anderen Projekten und Aktionen der CAJ finden sich unter CAJ Hamburg!

Dienstag, 23 Januar 2018 15:13

BDKJ Hamburg

geschrieben von Dudyka

Im Erzbistum Hamburg vereinen sich elf Jugendverbände unter dem Dach des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Von der Landjugend über die Pfadfinder bis zur Sportjugend decken die Jugendverbände mit ihren Gruppen, Projekten und außerschulischen Bildungsangeboten eine große Vielfalt ab. Glaube, politisches Denken und gesellschaftlichen Handeln gehören für die Jugendverbände untrennbar zusammen. Deswegen ist der BDKJ katholisch - politisch - aktiv. Im Mittelpunkt stehen dabei immer junge Menschen mit all ihren Möglichkeiten.

Dachverband der katholischen Jugendverbände

Die katholischen Jugendverbände haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Interessen junger Menschen in Kirche, Staat und Gesellschaft zu vertreten. Im Erzbistum Hamburg gehören die Christliche ArbeiterInnenjugend (CAJ), die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), die Katholische junge Gemeinde (KJG), die Katholische Jugend Schleswig Holstein (KJSH), die Katholische Landjugendbewegung (KLJB), die Kolpingjugend, die Pfadfinderinennschaft St. Georg (PSG), die Katholische Studierende Jugend (KSJ) und der Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas sowie die Deutsche Jugendkraft (DJK-Sportjugend) und die Malteserjugend zum BDKJ.

Mehr Informationen

Informationen und Nachrichten zur Jugendverbandsarbeit im Erzbistum Hamburg hält der BDKJ Hamburg auf seiner Homepage bereit.
Donnerstag, 18 Januar 2018 11:11

Technik und Verleih

geschrieben von Dudyka

Ihr habt eine Veranstaltung und braucht technische Geräte oder Medien? In unserer Mediothek findet ihr sicher das Richtige.

Ein kleiner Auszug aus unserem Sortiment (mehr findest du unten in den Verleihkatalogen):

Boxen:

  • Topteile ‘Dynacord M15’ (4x)
  • Subwoofer ‘Dynacord M18’ (4x) und Monitorboxen ‘Dynacord AM12’

Mischpulte:

  • Yamaha,Soundcraft und Mackie FOH-Pulte von 5 bis 40 Kanälen

Mikrofone:

  • Funk- und Kabelgebundene Mikrofone für Sprache, Gesang und Instrumente

Mediengeräte

  • Videoausrüstung (Sony DV) mit digitalem Schnittplatz
  • Beamer und Leinwände (von 2x2m bis 3x4m)
  • Moderationszubehör (2 Wände, Moderationskoffer)

Scheinwerfer:

  • LED-Floorspots (12x)
  • 1kW-Floorspots (12x)
  • 1kW-Schweinwerfer an einer Traverse (2x6)

Digitaldruck

Ob kleine oder große Auflage - wir produzieren für kleines Geld Deine Printvorhaben.

  • s/w und vollfarbiger Digitaldruck bis A3
  • Endverarbeitung (Broschürenfalzung und -heftung)

Spiele und Veranstaltungsmaterial

  • GPS-Geräte (10x)
  • Buttonmaschinen (56mm und 25mm)
  • Brett- und Kartenspiele
  • Outdoorspiele (z.B. Pedalos, Schwungtücher, Jonglierkiste und Stelzen)

Erfragen Sie den aktuellen Verleihkatalog per E-Mail an.

Zita Erler

Zita Cosack

Bildungsreferentin

Lange Reihe 2
20099 Hamburg

Telefon (040) 2272 1623
Fax (040) 2272 1633
zita.erler@jugend-erzbistum-hamburg.de

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account