Donnerstag, 24 September 2020 17:25

Wird der Herbst wieder digital(er)?

Videokonferenzen auf allen Geräten Videokonferenzen auf allen Geräten gabriel-benois-qnWPjzewewA-unsplash.jpg

Mittlerweile steht fest: Corona hat in unserem Arbeiten nachhaltig etwas verändert. Denn „diese Videokonferenzen“ werden wohl bleiben.Bei unserem Fachtag Jugendspiritualität Mitte August haben einige Teilnehmende gesagt: „Ich wäre nicht nach Neumünster gefahren, aber digital kann ich hier gut teilnehmen.“ Es stecken also Chancen drin, in dieser Digitalisierung...

 

... auch wenn wir nicht verschweigen wollen, dass auch Dinge fehlen: Persönlicher Kontakt, Tür- und Angelgespräche, ein ganzheitlicher Eindruck von den Teilnehmenden, eine höhere Verbindlichkeit bei Treffen vor Ort etc.

Umso wichtiger ist es, diese Videokonferenzen wirklich gut vorzubereiten. Es gilt, das soziale Miteinander auch über digitale Wege zu vertiefen. Dazu hilfreich sind aus meiner Sicht vor allem drei Faktoren:

  • WarmUps (Aufwärmspiele, Starter, Anschuggerle) zu Beginn und nach Pausen sowie kleine Übungen und Spiele zwischendrin lockern auf, ermöglichen eine ganzheitliche Beteiligung und verändern das Setting. Mittlerweile gibt es viele digitale Spielekarteien, die genau solche Übungen anbieten, die ohne viel Aufwand schnell eingesetzt sind. Viele kreative Spieleideen von Caspar Siebel findest du hier: https://www.workshop-spiele.de/category/online-warm-ups/

 

 

  • Der Austausch in Kleingruppen (Breakout-Sessions) ermöglicht es, mit einer überschaubaren Zahl Teilnehmender über das Thema der Veranstaltung ins Gespräch zu kommen und sich einzubringen. So kann es sehr schnell sehr persönlich werden und die Inhalte somit vertiefen.

In diesem Sinne wünschen wir dir einen guten Start in den (bestimmt auch digitalen) Herbst.

Herzliche Grüße

Steffen

Mehr in dieser Kategorie: « Stark durch den Herbst in Coronazeiten
Weitere Beiträge

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account